esteveda | Ayurveda Massage Freudenstadt
9619
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-9619,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
Abhyanga Ayurveda esteveda Freudenstadt FDS Baiersbronn

Ayurveda Freudenstadt

Was ist Ayurveda

Das Sanskrit-Wort Ayurveda bedeutet ‚Das Wissen vom langen Leben‘.

Schlicht und doch umfassend charakterisieren diese Worte eine der komplexesten medizinischen Lehren, die in Indien entwickelte Heilwissenschaft Ayurveda. Von der Schulmedizin gern als „Esoterik“ etikettiert, zeitigt der ganzheitliche Ayurveda-Behandlungsansatz Präventions- und Therapieerfolge, die auch wissenschaftlichen Kriterien standhalten.

Ayurveda erhebt im Gegensatz zur Schulmedizin nicht den Anspruch
auf Ausschließlichkeit und ist weniger auf symtombezogene Einzeltherapien, als vielmehr auf eine Lebensweise ausgerichtet,
die Krankheiten gar nicht erst entstehen lässt.

Ayurveda nimmt Körper, Geist und Seele als symbiotische Einheit wahr und integriert alle Bereiche, die unsere physische und psychische Balance beeinträchtigen:

  • Ernährung
  • Lebensgestaltung
  • Ruhe und Meditation
  • Yoga und Atemübungen
  • ganzheitliche Diagnose
  • Heilkräuter und ayurvedische Medizin sowie
  • Reinigungs- und Verjüngungsmaßnahmen

Nach altindischem Verständnis ist Ayurveda die Kunst, unser Leben in Einklang mit den Naturgesetzen zu gestalten. Dieser Teil der ayurvedischen Lehre hat auch im westlichen Gesundheitsverständnis Einzug gehalten. So wie die Natur die Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther (Raum) umfasst, so besteht auch der Mensch aus diesen Elementen. Jeweils zwei von ihnen verbinden sich zu einer Bioenergie, einer DOSHA:

  • Erde und Wasser bilden die Bioenergie und das Trägheitsprinzip KAPHA, Erde und Wasser sind für die Struktur und Stabilität unseres Körpers verantwortlich.
  • Wasser und Feuer vereinigen sich in PITTA, dem Stoffwechselprinzip. PITTA reguliert sämtliche biochemischen Veränderungen, wie Verdauung oder Körpertemperatur. PITTA ist im übertragenen Sinne auch für die Bewältigung emotionaler Einflüsse und Eindrücke zuständig.
  • Luft und Äther bilden die Bioenergie VATA, das Bewegungsprinzip. VATA steuert alle mentalen und physiologischen Aktivitäten im Körper, allen voran die Atmung sowie unsere neurologischen Funktionen.

Jeder Mensch verfügt über sämtliche DOSHAS, wobei meist eine oder zwei von ihnen dominieren. Somit weist jeder Mensch eine individuelle Kombination physischer, mentaler und emotionaler Charakteristika auf, die seine Konstitution bilden. Der Erhalt unserer persönlichen Konstitution und ein gutes „Verdauungsfeuer“ entscheiden über Gesundheit oder Krankheit.

Eine ayurvedische Reinigungskur (Panchakarma-Kur) befreit von Schlacken und Toxinen, bringt die DOSHAS ins Gleichgewicht, stärkt das Immunsystem und schenkt uns Balance. Ayurveda-Behandlungen dienen gesunden Menschen als Reinigungs- und Entspannungskur. Kranken bringen sie Heilung oder Stabilisierung. Nahezu sämtliche Volkskrankheiten legen eine ganzheitliche, authentische Ayurveda-Kur nahe:

  • Störungen des Verdauungssystems
  • Nervosität und Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Neurodermitis und andere Hauterkrankungen
  • Herz- und Kreislaufbeschwerden
  • Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis)
  • Arthritis
  • Stress und Burn-out-Syndrom
  • Allergien
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Depressionen
  • Über- oder Untergewicht
  • Tinnitus (Hörsturz)
  • Menstruations- und Menopausebeschwerden
  • Rückenschmerzen

Der Ursprung des Ayurveda reicht 5000 Jahre zurück, weshalb die Heilwissenschaft als älteste der Welt gilt. Seither wurde sie stetig weiterentwickelt, stagnierend nur während des britischen Mandates in Indien. Gandhi gab seinem Land nicht nur die Souveränität, sondern auch die Freiheit zur Nutzung der Wissenschaft vom Leben zurück. Heute wird Ayurveda an über 100 indischen Universitäten gelehrt.

Erläuterung der verschiedenen ayurvedischen Behandlungen bei uns in Freudenstadt

Abhyanga – ayurvedische Ganzkörpermassage
60 / 90 / 120 Minuten – 69 € / 99 € / 129 €

Sie ist der Inbegriff für genussreiche Entspannung: die Abhyanga. Mit warmen pflanzlichen Ölen ausgeführt gehört die Ganzkörpermassage zu den wohltuendsten und effektivsten Behandlungsformen der ayurvedischen Gesundheitslehre. Sie verbindet auf harmonische Art und Weise mehrere Techniken, die der tiefen Entspannung und Vitalisierung des Körpers dienen. Nicht umsonst bedeutet Abhyanga im Alt-Indischen so viel wie „große Einölung mit liebenden Händen“. Die hochwertigen Öle dringen tief in die Haut ein und sind wertvoll für ein gesundes Hautbild. Zudem sind die sanften Berührungen eine sehr wirkungsvolle Methode, um den Kopf freizubekommen. Kurz: Eine Abhyanga ist einfach ein bereicherndes Erlebnis. Die Abhyanga entspannt, stärkt das Immunsystem, wirkt verjüngend und entschlackend und hat insgesamt eine Art reinigenden und befreienden Effekt. Erleben Sie die Königin der ayurvedischen Massagen.

Mukabhyanga – ayurvedische Kopfmassage
45 Minuten – 54 €

Mukabhyanga ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet Ölmassage von Gesicht, Kopf und Nacken. Dabei werden bestimmte Energiepunkte oder Chakren, im Bereich von Kinn, Oberlippe, Augenbrauen, Stirn und Ohren und vor allem auf dem Kopf stimuliert.

Die besonders sanfte und sinnliche Massage wirkt gegen Kopfschmerzen, Migräne, Verspannungen von Kopf und Nacken, regt die Sinnesorgane an, verbessert den Schlaf und hilft bei Kummer. Laut Ayurveda wird auch das Gedächtnis verbessert. Die ayurvedische Kopfmassage ist besonders bei Gästen mit Burnout zu empfehlen und ist neben der Abhyanga die meistgebuchte Anwendung bei Mathias Burkert.

Shirodhara mit Mukabyhanga – ayurvedischer Stirnölguss mit Kopf-Schulter- Nackenmassage
50 Minuten – 75 €

Shirodhara ist die Anwendung, die gegen vielerlei Alltagsleiden helfen, zumindest aber zu vollkommener Entspannung verhelfen soll. Beim ayurvedischen Stirnölguss bewegt der Therapeut dieses Gefäß in kreisenden Bewegungen über dem Kopf des auf einer Liege ruhenden Gastes. Der Ölguss läuft durch ein Loch in einem gleichmäßigen Strahl herunter und trifft auf die Stirn. Dabei wird darauf geachtet, dass keine Flüssigkeit in die Augen läuft. Solch ein Ölguss dauert meist 20 Minuten, kann aber beliebig gesteigert werden. Danach starten wir mit der Mukabyhanga, der ayurvedischen Kopfmassage, um Sie vollends zu entspannen.  Im Anschluss folgt eine Ruhephase, in der Sie sich entspannen können. Mit einem speziellen Shampoo wird das Öl später aus dem Haar gewaschen. Dass eine Behandlung mit Shirodhara angenehm ist, ist leicht nachzuvollziehen. Doch der Ölguss auf die Stirn wirkt nicht nur beruhigend und entspannend. Die Anwendung soll darüber hinaus das zentrale Nervensystem harmonisieren und sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit auswirken.

Shirodhara mit Abhyanga

90 Minuten – 125 €

Erleben Sie das ultimative Entspannungserlebnis bei esteveda.

Zuerst starten wir mit dem Stirnölguss. Ca. 20 Minuten geht der Therapeut mit dem gleichmäßigen Ölstrahl über Ihren Kopf, bis Sie langsam herunterfahren. Anschließend starten wir mit der Abhyanga. Die 60 Minütige ayurvedische Ganzkörpermassage lässt Sie nun vollends entspannen.

Pristabhyanga-Rückenmassage
30 Minuten – 39 €

Die ayurvedische Rückenmassage ist eine besondere Wohltat für Ihren Rücken. Gerade in der heutigen Zeit, in der wir uns so allerhand „aufladen“, ist es wichtig, den Rücken regelmäßig zu entlasten und somit eventuellen Problematiken vorzubeugen.   Diese Massage löst nicht nur Verspannungen der Muskulatur, sondern fördert ebenso die Durchblutung und den Energiefluss im ganzen Körper. Auch die auf dem Rücken ansässigen Energiezentren (Chakras) werden durch diese Massage aktiviert. Blockaden auf allen Ebenen können sanft gelöst werden, sodass eine tiefgreifende Entspannung einsetzt.

Padabhyanga-Fussmassage
30 Minuten – 39 €

Ein guter Berater bei Nervosität mit Erschöpfungszuständen, Schlafstörungen, Kopfweh und Lymphstauungen. Sanfte Streichungen der Füße, Waden und Knie vertreiben Unruhe und vermögen die Sehkraft zu verbessern. Raue, trockene Haut der Füsse wird geschmeidig weich und gut genährt. Die Füße erhalten Kraft und Stabilität. Wichtige Marmapunkte (Vitalpunkte) werden in dieser Bein-Fußmassage stimuliert. Der ganze Organismus wird mit fließenden Massagestreichungen über die Reflexpunkte wohltuend gestärkt. Danach werden Sie wie auf Wolken gehen.

Marmapunktmassage
45 / 60 Minuten – 54 € / 69 €

Marmapunkte sind Vitalpunkte, an denen sich Energiebahnen, Sehnen, Gelenke, Muskeln, Knochen, Arterien und Venen treffen. Allerdings sind sie weniger Punkte, als vielmehr flächige Bereiche des menschlichen Körpers. Durch eine gezielte Stimulation der insgesamt 108 Marmapunkte werden nicht nur Verspannungen gelindert. Jeder Marmapunkt wird – ähnlich wie in der chinesischen Akupunktur – einem Organ oder Lebensbereich zugeschrieben. Zudem wirkt die ayurvedische Marma-Massage tief in die Psyche einer Person hinein. Die Marma-Behandlung hat eine sehr lange Tradition in den Herkunftsländern der ayurvedischen Medizin, in Indien und Sri Lanka. Der Therapeut massiert mittels Druck mit wechselnden Druckstärken, Dehnung und Zug der Haut, der Muskeln sowie des Bindegewebes. Eine Massage der Marmapunkte soll vor allem die inneren Organe anregen und Blockaden, beispielsweise Verspannungen und blockierte Energieflüsse, lösen. In Deutschland wird eine solche Behandlung oft unter dem Begriff „Ayurveda Wellness Massage“ angeboten. Oft ist sie einfach wesentlicher Bestandteil einer jeden ayurvedischen Massage, allerdings gibt es auch spezielle Marmapunkt-Massagen.